2READ 028 - Singen können die Alle!

Alltagsrassimus und Political Correctness aus der Sicht eines Betroffenen.

 

 

MP3 herunterladen

 

Autor: Marius Jung

Titel: Singen können die Alle! Ein Handbuch für Negerfreunde.

Verlag: Carlsen

Taschenbuch, Kindle Edition bei Amazon

 

Empörungsnazis von Sebastian Bartoschek

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Krümmelmonster (Mittwoch, 09 Dezember 2015 09:31)

    Klingt interessant.

    Ich versteh nur das Beispiel mit dem Radiomoderator nicht. Wieso sollte er den Zuhörern erzählen, welche Hautfarbe oder Geschlecht sein Gast hat, außer es geht gerade im Gespräch über Geschlecht oder Hautfarbe?

    Sagen Radiomoderatoren bei jedem Mann mit weiblicher Stimme und uneindeutigem Vornamen "Ach übrigens, das ist ein Mann"? Man hört doch nur zu, was gesagt wird, dazu muss man doch nicht unbedingt wissen, wie jemand aussieht oder woher er kommt. Das wär so als würde ein Radiomoderator sagen "Das ist mein Gast XYZ. Und übrigens, es hat Adipositas und wiegt 165 kg." Sowas sagt man doch nur, wenn das Gesprächsthema sowieso das Körpergewicht ist oder die Diskriminierung von Dicken.

    Der jeweilige Gast kann doch über sich erzählen, was er mag. Manchen macht es nichts aus, wenn sie sagen, wie alt sie sind, manchen macht es etwas aus, weil die anderen sie nicht ernst nehmen, wenn sie erfahren wie jung sie sind oder einen nicht ernst nehmen, wenn sie erfahren, dass man schon 85 Jahre alt ist. Kommt halt immer auf das Thema an. Manche wollen gern sehr individuell sein und andere wollen sehr angepasst sein, die würden es dann nicht zum Thema machen, dass sie hetero sind, männlich sind oder weiße Haut haben.

    Viele Grüße und Dankeschön für den Podcast. Ich finde den sehr gut gemacht und die Bücherauswahl ist auch sehr spannend.

  • #2

    Tobias Migge (Mittwoch, 09 Dezember 2015 10:08)

    Ich vermute mal, dass es in dem Interview um die Hautfarbe ging, weil der Autor dieses Thema auch in seinem Bühnenprogramm verarbeitet. Man kommt wohl somit in einem (Radio-)Interview nicht umhin, die Hautfarbe zu erwähnen, damit der Zuhörer die Thematik richtig einordnen kann.

    Danke für das Lob!